Übungslager


Immer in der letzten Woche der Februar-, Sommer- und Herbstferien führen wir unsere Erholungs- und Übungslager durch.

In den Februar- und Herbstferien nutzen wird jeweils die Nachmittage, um in der Sportstätte „Kante” zu trainieren. Wir festigen bereits erlernte Stücke und probieren uns an neuen Märschen. In den Pausen spielen wir gerne Fußball oder ein paar Runden UNO-Spin. Dabei kann man schon mal vergessen dass eigentlich schon längst wieder Übungsstunde ist. Genauso gerne basteln wir im Übungslager oder gehen Eis essen.

In den Sommerferien fahren wir immer ein wenig weiter weg. Wir waren schon in Bautzen Burk, Neukirch oder Halbendorf zu Besuch. Sofort nach der Ankunft findet die Zimmerverteilung, die Einweisung durch die Herbergsleiter und die Vorbereitung der Übungswoche statt. Meist beginnen wir mit einem Zusammenspiel, um festzustellen, was im Lager verbessert und gefestigt werden muss, bevor wir uns an neue Märsche wagen. Wenn das Wetter schön ist, spielen wir auch gern draußen im Schatten. In den letzten Jahren hat es sich so eingebürgert, dass vormittags fleißig in Einzelgruppen geübt wird. Der Nachmittag wird meist für Ausflüge und andere interessante Freizeitgestaltungen genutzt. In den letzten Jahren haben wir einige Radtouren gemacht, Erlebnishöfe besucht oder gemeinsam Pizza gebacken. Nach dem Abendbrot machen wir meistens noch ein Zusammenspiel oder Marschtraining, je nach Wetterlage. Bevor es ins Bett geht, machen wir entweder noch ein Lagerfeuer, schauen DVD oder erzählen uns gegenseitig Gruselmärchen. Alles in Allem sind unsere Übungslager immer wieder ein Erlebnis.